Ausstellung „Rund um die Alster“ im Nationalsozialismus

„In der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg zeigt die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte im Februar ihre Sonderausstellung „Rund um die Alster“, die oft nur wenig bekannte Aspekte der Geschichte Hamburgs im Nationalsozialismus zeigt . Es geht um Machtausübung und Opportunismus, um Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit, aber auch um resistentes Verhalten und Widerstand.“ Mehr Informationen hier >>> auf der Webseite der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

 

Text von der Webseite der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Schwarze Menschen im Nationalsozialismus

Über das Schicksal Schwarzer Menschen unter nationalsozialistischer Herrschaft ist bis heute nur wenig bekannt. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf die Diskriminierung und Verfolgung, aber auch auf Selbstbehauptung und Widerstand Schwarzer Menschen im Nationalsozialismus. Gemeinsame Online-Veranstaltung am 28. Januar von >>>  KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Kulturhof Dulsberg und ella Kulturhaus Langenhorn

Gedenken an die Opfer unter den italienischen Militärinternierten

Am Sonnabend, den 13. Februar 2021 wird um 11 Uhr die Stolperschwelle für die Opfer unter den italienischen Militärinternierten im Hamburger Kontorviertel vor der Burchardstraße 11 durch den Gunter Demnig verlegt.

Mit der Schwelle wird an die italienischen Militärinternierten erinnert, die in dem Lager in der Burchardstraße 11 einkaserniert  wurden und für Hamburger Unternehmen Zwangsarbeit leisten mussten. Informationen zum historischen Hintergrund in Hamburg >>>hier.

Zur Entschädigung der Zwangsarbeiter durch Deutschland ein interessanter Artikel im >>> Tagesspiegel vom 31.3.2016

„Gedenken an die Opfer unter den italienischen Militärinternierten“ weiterlesen

Dass Auschwitz nicht noch einmal sei

Dass Auschwitz nicht noch einmal sei
Das zweite Leben nach dem Überleben
Lesung – Film – Gespräch
 

Mit
Esther Bejarano, Überlebende der KZ Auschwitz und Ravensbrück
Éva Fahidi-Pusztai, Überlebende der KZ Auschwitz und Buchenwald
Eva Stocker, Budapest und Bern, Regisseurin
Sylvia Wempner, Schauspielerin
Rolf Becker, Schauspieler und Gewerkschafter

Einzelheiten >>> zum Programm

Mit Unterstützung durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

TV-Tipps zur Erinnerung/skultur

Nürnberg und seine Lehre
Ein Film gegen das Vergessen

eine beeindruckende Doku über die Entstehung eines Filmes über die Nürnberger Prozesse … bis 13. März 2021 in der >>> arte mediathek

 

Wie kam Hitler an die Macht?
Der Teufelspakt

Der Film zeigt, wie Hitler einflussreiche Helfer fand, die ihn an die Macht brachten. Zweiteilige Doku  … bis 6. Februar 2021 in der >>> ZDF-Mediathek