„Ort der Verbundenheit“ entsteht

Liebe Angehörige,

auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Neuengamme entsteht jetzt der Ort der Verbundenheit, ein wachsender und aktiver Gedenkort für Angehörige von Menschen, die im KZ Neuengamme inhaftiert waren – unabhängig davon, ob diese die Haft überlebt haben oder im KZ ihr Leben lassen mussten.

Am 2. Mai 2020 soll der Ort der Verbundenheit während der alljährlichen Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung veröffentlicht werden.

Sie können am Ort der Verbundenheit auf ganz persönliche Weise und in Ihrer jeweiligen Landessprache an Ihr verfolgtes Familienmitglied erinnern, indem Sie ein individuelles Plakatmotiv entwerfen. Eine detaillierte Anleitung hierfür finden Sie in der beigefügten PDf-Datei.